Schützengesellschaft Spenge e.V.

Hasen-Königs-Schießen 2018

Hasen-Königs-Schießen 2018

Pressebericht

Wenn Ostern nicht mehr weit entfernt ist, findet bei den Schützen der Schützengesellschaft Spenge das beliebte Hasenschießen statt.

Dann weiß der liebevoll angemalte Holz-Osterhase, dass es ihm an den Kragen geht. Es wird nach einem neuen Hasenkönig gefahndet. Die Ära vom Vorjahressiegers, Maurice Quentmeier als Hasen-"Kaiser", neigt sich dann dem Ende zu.

Traditionell wird diese Veranstaltung vom Major Jürgen Schulz ausgerichtet, der es aber in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen seiner Lebensgefährtin Beate Nienaber übertragen musste. Wie immer wurde die Veranstaltung mit einem gemütlichen Kaffeetrinken eingeläutet, wobei selbstgebackener Kuchen auch nicht fehlen durfte.

Solchermaßen gestärkt begaben sich dann 26 Schützinnen und Schützen auf den Schießstand. Nun wurde es ernst, es ging darum, 4 Insignien zu erlegen. Das erste Ziel war die "Blume" (Schwanz) des Hasen, die holte sich Hannelore Trumpa mit dem 11 Schuss. Als nächstes war die "Pfote" dran, die Carsten Tölle mit dem 26 Schuss für sich sicherte. Beim "Ei" und bei der "Kiepe" dauerte es etwas länger. Beides fiel erst nach 43 Schüssen, bei Heinrich Wiens das "Ei" und bei Else Herrmann die "Kiepe".

Diese 4 Insignien-Schützen durften dann um den Kopf des Hasen wetteifern. Hier machte Carsten Tölle nach dem 18 Schuss kurzen Prozess und sicherte sich für 1 Jahr den Titel „Hasenkönig 2018“.

Danach war Stärkung angesagt, die auch nicht lange auf sich warten ließ. Natürlich gab es nun auch noch „Falschen Hasen“ mit leckeren Salaten und für geistiges Wohl war auch gesorgt, so dass der Abend im gemütlichen Beisammensein seinen Ausklang fand.

Die Insignien-Schützen wurden für ihre erbrachten Leistungen mit tollen Sachpreisen belohnt.

25. März 2018
Gisela Bruning